Liegenschaften der 3 Lindenauer Ortsteile finden Sie hier

Häuserliste

Karl-Ferlemann-Straße 23 Kinderhafen

04177 Leipzig-Lindenau

zur Geschichte des Hauses Karl-Ferlemann-Straße 23

Einträge aus dem Leipziger Adreßbuch 1949:

Herbert Findeisen Tischler Karl-Ferlemann-Str. 23
Reinhold Görschel Rentner Karl-Ferlemann-Str. 23
Reinhold Gukuk Rentner Karl-Ferlemann-Straße 23
Wilhelm Günther Heizer Karl-Ferlemann-Straße 23
Martha Heinrich Karl-Ferlemann-Straße 23
Walter Holzweißig Werkmeister Karl-Ferlemann-Straße 23
Ernst Müller Arbeiter Karl-Ferlemann-Straße 23
Otto Perl Rentner Karl-Ferlemann-Straße 23
Marie Rausch Rentner Karl-Ferlemann-Straße 23
Paul Siegel Elektromonteur Karl-Ferlemann-Straße 23
Paul Steger Eisendreher Karl-Ferlemann-Straße 23
Walter Windsch Steindrucker Karl-Ferlemann-Straße 23
Franz Wölkl Heizer Karl-Ferlemann-Straße 23
Karl Beerbaum Güterbodenarbeiter Karl-Ferlemann-Straße 23 Aufgang A
Kurt Schuricht Geldeinnehmer Karl-Ferlemann-Straße 23 Aufgang A
Wilhelm Mühl Ingenieur Karl-Ferlemann-Straße 23 Aufgang B
Robert Rokasky Arbeiter Karl-Ferlemann-Straße 23 Aufgang B
Hermann Schulze Heizungsmonteur Karl-Ferlemann-Straße 23 Aufgang B

1990er/1997/2002
Ladengeschäft für Lebensmittel der Konsum Leipzig eG

danach
Leerstand

Sanierung des Wohnhauses

2013
Gründung des Vereins Der Kinderhafen Leipzig e.V.

November 2015
Eröffnung der Vereins-Betriebsstätte Karl-Ferlemann-Str. 23 in Leipzig-Lindenau

2. Dez. 2015
Mit dem Angebot "Fröbelsterne basteln" in der Karl-Ferlemann-Straße 23 beteiligt sich Der Kinderhafen Leipzig e.V. beim Lebendigen Adventskalender 2015 des Lindenauer Stadtteilverein e. V.

Januar 2017
Einweihung eines neuen Indoor-Spielplatzes

ab Herbst 2017
Kinderprojekt Gesunde Ernährung
"Gemeinsam Kochen
Wir achten bei den selbst zubereiteten Mahlzeiten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Für unsere Speisen werden ausschließlich Bio-Produkte verwendet. Um bei den Kindern das Bewusstsein und Interesse für eine gesunde Ernährung zu wecken, werden Ernährungstage durchgeführt. Hier sprechen wir mit den Kindern über die verschiedenen Lebensmittel und schärfen das Bewusstsein für „gute“ und vitaminreiche Ernährung.

Da einige Eltern unserer Kinder aus anderen europäischen Ländern kommen, haben die Kinder im Kinderhafen die Möglichkeit, andere Speisen, Sitten und auch Bräuche kennenzulernen.

Eine selbst zubereitete Mahlzeit steht den Kindern zur Verfügung. Tagsüber stehen den Kindern Tee, Mineralwasser und Früchte der Saison zur Verfügung. Während der Mahlzeiten wird auf eine angenehme Atmosphäre und auf genügend Zeit geachtet. Das Thema Ernährung wird auch innerhalb der Gruppenarbeit mit Bilderbüchern, Geschichten und geeignetem Anschauungsmaterial unterstützt.

Auf Speiseunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien wird in einem gemeinsamen Gespräch mit den Eltern und der Kinderhafen-Leitung gesondert eingegangen, damit diese bei den täglichen Mahlzeiten berücksichtigt werden können.
Die Eltern können den Wochenspeiseplan in der Regel eine Woche vorher einsehen. Die Pläne für das Nachmittagsangebot sowie der Wochenplan werden ausgehängt.

Die Eltern sind dadurch immer darüber informiert, was ihr Kind im Kinderhafen isst. Die Speisenzusammenstellung erfolgt in regelmäßigen Abständen in Rücksprache mit einer Ernährungsberaterin.

Das christliche Kinderwerk "Der KINDERHAFEN" richtet sich nach dem DGE-Qualitätsstandard.

Den Kindern wird ein kostenloser selbst zubereiteter Mittagssnack angeboten. Hier handelt es sich um eine sogenannte "Kalte Platte" und Rohkost.
Eine kostenlose warme Mahlzeit erfolgt nach der Gemeinschaftsaktion "Kinderkochen". Die Mahlzeit wird im Einrichtungsverband unter pädagogischer Anleitung von einzelnen täglich wechselnden Gruppen zubereitet und gemeinsam mit den sozialpädagogischen Mitarbeiter/innen und Ehrenamtlichen in der Einrichtung eingenommen.

Am Ende eines Kinderhafen-Tages wird der Gemüsekönig/die Gemüsekönigin unter den Kinderhafen-Kindern gekürt.

Die Herausgabe eines Kinderhafen-Kochbuches ist im Anschluss an das Projekt geplant."

Projektbeginn: 26.09.2017
Projektdauer: 1 Jahr
Ort: Karl-Ferlemann-Str. 23, 04177 Leipzig-Lindenau
Wochenstunden: 4 bis 8
Anzahl der Freiwilligen: 4
Tätigkeitsfelder: Familie, Kinder, Jugend, Bildung

Kontakt

Der Kinderhafen - Christliches Kinderwerk e.V.
Frau Michaela Hartrampf
Postanschrift:
Prellerstraße 13
04155 Leipzig
Telefon:
0341 52904385
Telefax:
0341 52904382
www.derkinderhafen.de

Quellen/Literatur/Weblinks zur Geschichte dieses Hauses:
u.a.
- Sammlung Lindenauer Stadtteilverein e. V.
- Leipziger Adreßbuch, Bd. 1949, 1997, 2002
- DER SONNTAG, 12.11.2017
- www.derkinderhafen.de
- www.georg-schwarz-strasse.de/aktuelles/aktuelles/2/1518/Zu_Besuch_im_Kinderhafen_in_Lindenau.htm
- www.ehrenamt.sachsen.de/engagementboerse

jetzt

Der Kinderhafen Leipzig e.V.
Karl-Ferlemann-Str. 23
04177 Leipzig-Lindenau
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 13-18 Uhr
Telefon: 0341 – 97 59 89 43

Der Kinderhafen – Christliches Kinderwerk e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der hier in der Karl-Ferlemann-Straße 23 ein Projekt mit Bildungsförderung, Hausaufgabenbetreuung, kostenloser Verpflegung und Freizeitangebote für sozial benachteiligte Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren betreibt.
Mit dem Ziel, Kinder stark zu machen, werden Angebote zur Bildungsförderung, sinngerechter Freizeitgestaltung und Gesundheitsförderung gestaltet und umgesetzt. Auf diese Weise werden Kindern aus sozial schwachen Familien Fördermöglichkeiten geboten, die ohne altersgerechte Fürsorge durch das Elternhaus aufwachsen.

Postanschrift / Verwaltung:

Der Kinderhafen – Das Christliche Kinderwerk e.V.
Prellerstraße 13
04155 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 – 52 90 43 85
Fax: +49 (0) 341 – 52 90 43 82
E-Mail: info@derkinderhafen.de

Spendenkonto:
Deutsche Bank AG
IBAN DE33 8607 0024 0192 0750 00
BIC DEUTDEDBLEG

Der Kinderhafen ist ein gemeinnütziger Verein (VR5483) und Zuwendungsbescheinigungen werden gemäß § 50 Abs. 1 EStDV ausgestellt.

(Stand: 28. Februar 2018)


Zurück zur Übersicht