Liegenschaften der 3 Lindenauer Ortsteile finden Sie hier

Häuserliste

Odermannstraße 2

04177 Leipzig-Lindenau

zur Geschichte

1885
Eduard Dietrich
Drechslerei und Stockfabrik
Lindenau b. Leipzig
Querstraße 2

bis 1903: großes, ungeteiltes Eckgrundstück Demmeringstraße/Querstraße
Werkplatz von Zimmermeister Johann August Schumann, Demmeringstraße 21

Bis zum Ende des Jahres 1905 verlief hier vorm Haus die Querstraße in Lindenau.
Seit 1. Januar 1906 heißt die Straße Odermannstraße, benannt zur Erinnerung an den dritten Direktor der Öffentlichen Handels-Lehranstalt in Leipzig, Dr. Carl Gustav Odermann.
Ebenfalls zum 1. 1. 1906 wurde die damalige Querstraße im Leipziger Stadtteil Eutritzsch Schiebestraße benannt: zur Erinnerung an den ersten Direktor der Öffentlichen Handels-Lehranstalt, David August Schiebe.

um 1910
Hauseigentümerin: Frau Theiß
parterre:
Hamburger Fischhalle in Lindenau, gegründet 1898
(Anzeige unten anklicken!)
Kaufmann Wilhelm Theiß, Zentral-Verkaufsstelle für Lebensmittel

Hier ein Auszug aus dem Leipziger Adressbuch von 1949:
Lucie Berg Schneiderin Odermannstraße 2
Hellmuth Burwitz Rentner Odermannstraße 2
Otto Gawlik technischer Kaufmann Odermannstr. 2
Anna Heyne Odermannstraße 2
Rudolf Hohenhausen Ingenieur Odermannstraße 2
Otto Ludley Serviermeister Odermannstraße 2
Kurt Neubert Werkstattarbeiter Odermannstraße 2
Ludwig Piotrowski Drogist Odermannstraße 2
Kurt Reibert chem Reinigungswerk Färberei Odermannstraße 2
Ernst Schneider Ingenieur Odermannstraße 2
Pauline Schneider Odermannstraße 2
Arthur Schober Elektr Anlagen Odermannstraße 2
Kurt Theiß Drogist Odermannstraße 2
Martha Theiß Gebrauchtwaren Odermannstraße 2
Otto Theiß Möbel Odermannstraße 2
Paul Neuke Arbeiter Odermannstraße 2H

Jüdisches Leben in Lindenau, Querstraße 2 (seit 1.1.1906 Odermannstraße)
In der Querstraße 2, 2. Etage, lebte 1880 der christliche (evangelisch-lutherische) Korbmacher Karl Brickwedel mit seiner jüdischen Ehefrau Cäcilie, geb. Klein, die aus der preußischen Provinz Posen (vermutlich aus Exin/Ksynia, einer Kleinstadt mit Synagoge, im Kreis Schubin, Regierungsbezirk Bromberg) kam.

Quellen/Literatur/Weblinks zur Geschichte dieses Hauses:
u.a.
- Leipziger Adreßbuch 1910, 1949
- Sammlung Lindenauer Stadtteilverein e. V.
- www.lindenauerstadtteilverein.de/heimatkunde

aktuell

RAD & TAT
Odermannstraße 2
04177 Leipzig-Lindenau
Tel.: 0341-9273923

Stappenbeck
Bausachverständige
Architekt Uwe Stappenbeck
(alleinhaftender Geschäftsinhaber)
Dr.-Dipl.Ing. Wulf Stappenbeck
Sachverständigengutachten für Schäden an Gebäuden, Baustoffe Beton und Mörtel
Beratung zum Immobilienerwerb, technische Bewertung
Baubegleitende Qualitätsüberwachung
Instandsetzungsplanung

Stappenbeck
Bausachverständige
Odermannstraße 2
04177 Leipzig-Lindenau
Telefon: 0341 1499191
Telefax: 0341 1499192
info@svb-stappenbeck.de

Weitere Informationen:
Odermannstrasse Burgauenstrasse.pdf
Odermannstrasse 2. Hamburger Fischhalle Kopie.doc


Zurück zur Übersicht