Liegenschaften der 3 Lindenauer Ortsteile finden Sie hier

Häuserliste

Raimundstraße 14

04177 Leipzig-Lindenau

Bildinhalt:

Geschichte

Leipziger Adressbuch 1918:
Fa. Dr. Stöhrer & Sohn, physikal. Apparat., Lindenau, Raimundstraße 14, Persönlich haftender Gesellschafter: Wolfram Kuntze

Leipziger Adressbuch 1933, Kataster-Nr. 808:
"Kulewa" Kunstleder-, Ledertuch-, Wachstuch-Verwertungs-Gesellschaft m.b.H.

Leipziger Adressbuch 1949, Kataster-Nr. 808:
"Kulewa" Kunstlederwaren- und Lederwaren-Fabrik Max Geyler, Einkaufs-, Brief- und Schultertaschen
Raimundstraße 14
Leipzig

Ab Anfang der 1950er Jahre befand sich hier der VEB Räthgloben-Verlag Leipzig, Raimundstraße 14, 7033 Leipzig.
(Noch 1949 war die Paul Räth GmbH mit ihren Lehrmittel-Werkstätten in Lindenau in der Spinnereistraße 7 ansässig.)

1952 und 1957
musste der Betrieb staatliche Beteiligungen akzeptieren

1964
Entzug der Lehrmittelproduktion, zukünftig nur Herstellung von Globen aller Art und Größen wegen guter Exportchancen

1972
Der Verlag Paul Räth Nachf. KG wurde am 15. Mai 1972 vollständig verstaatlicht und ging in Volkseigentum über. Fa. Paul Räth Nachfolger KG wurde in VEB Räthgloben-Verlag umbenannt. Jährlich wurden fortan etwa 180.000 bis 200.000 Globen produziert, zwei Drittel davon maschinell. Die manuell hergestellten Globen gingen überwiegend in den Export. Im Verlag arbeiteten mehr als 70 Mitarbeiter, zeitweilig über 80.

1990
Umwandlung in die Räthgloben-Verlagsgesellschaft mbH, Unterstellung unter die Treuhand

1991
Fa. geht in Liquidation, Kurzarbeit, weniger als 20.000 Globen wurden produziert

1992
Verkauf
Firmensitz wurde nach Böhlitz-Ehrenberg verlagert

Seit 1999 gehört der Räthgloben 1917 Verlag mehrheitlich zur italienischen Firmengruppe Tecnodidattica S.p.A., die in Genua und Florenz Globen in Großserien produziert. Handkaschierte Globen, in präziser Handwerksarbeit gefertigt, werden vor den Toren Leipzigs in Markranstädt produziert.

Quellen/Literatur/Weblinks:
- Sächsisches Staatsarchiv Leipzig, Bestand 20242 Kreis-Industrie- und Handelskammern Nordwestsachsens, Nr. 2102: Paul Räth Nachfahre KG, Erdgloben-Verlag, Lehrmittelwerkstätten, Leipzig (1952 - 1954)
- Leipziger Adressbuch 1918, 1920, 1933, 1949
- Fernsprechbuch Bezirk Leipzig, Ausgabe 1987
- Sammlung Lindenauer Stadtteilverein e. V.
- Christoph Links: Das Schicksal der DDR-Verlage. Die Privatisierung und ihre Konsequenzen. Ch. Links Verlag, 2013, ISBN 3862842568, 9783862842568, 352 Seiten
- www.raethgloben.de

Bildinhalt: Der VEB Räthgloben-Verlag Leipzig produzierte in der Raimundstraße 14. Nach dem Auszug des Betriebes ins Leipziger Umland blieb blieb nur ein Abziehbild zurück.
Der VEB Räthgloben-Verlag Leipzig produzierte in der Raimundstraße 14. Nach dem Auszug des Betriebes ins Leipziger Umland blieb blieb nur ein Abziehbild zurück.
 


Zurück zur Übersicht