Liegenschaften der 3 Lindenauer Ortsteile finden Sie hier

Häuserliste

Wielandstraße 12

04177 Leipzig-Lindenau

In der Wielandstraße 12 wohnte ab 1988 der ehemalige Bausoldat und damalige Theologiestudent Mike Dietel mit Familie. Er studierte am Theologischen Seminar Leipzig (ThSL), der größten nicht-staatlichen kirchlichen Hochschule in der DDR.
Mike Dietel war für den Bezirk Leipzig der erste offizielle Ansprechpartner der am 7. Oktober 1989 neugegründeten Sozialdemokratischen Partei (SDP) in der DDR.

In den 1920er Jahren wohnte hier im Hause Wielandstraße 12 der Ober-Postschaffner (1925: im Ruhestand) Hermann Krahl. Er war der Vorsitzende der Zweiggemeinde Plagwitz-Lindenau der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (Mormonen), deren Versammlungslokal die Elisabethstraße 19 (Gosenschlößchen) war. Die Gemeindeversammlung war an jedem Sonntag- abend um 7 Uhr; an jedem Mittwoch abends halb 8 war Bibelstunde. Die Sonntagsschule fand 10.30 Uhr statt.

Quellen/Literatur/Weblinks:
- Sammlung Lindenauer Stadtteilverein e. V.
- Leipziger Adressbuch 1923, 1924, 1925
- SDP-Flugblatt: Sozialdemokratische Partei in der Deutschen Demokratischen Republik. [Der Vorstand der SDP teilt die Gründung vom 7. Oktober 1989 in Schwante mit.] Verteilt wurde dieses Flugblatt auf der Montagsdemonstration in Leipzig.
- Scan des Flugblattes
Description: 1989-10-14 SDP-Flugblatt: Sozialdemokratische Partei in der Deutschen Demokratischen Republik.
Uploaded by IFM-Archiv Sachsen e.V.
.

Bildinhalt: Am 7. Oktober 1989 wurde die Sozialdemokratische Partei (SDP) in der DDR wiedergegründet. Mike Dietel in der Wielandstraße 12 war für den Bezirk Leipzig der erste offizielle Ansprechpartner der SDP.
Am 7. Oktober 1989 wurde die Sozialdemokratische Partei (SDP) in der DDR wiedergegründet. Mike Dietel in der Wielandstraße 12 war für den Bezirk Leipzig der erste offizielle Ansprechpartner der SDP.
 


Zurück zur Übersicht