Stadtplanung aktuell

Planungs- und Verkehrsworkshops

Methode zum Arbeiten auf Augenhöhe mit Stadtverwaltung und Eigentümern

Seit 2001 hat der Lindenauer Stadtteilverein eine eigene Methode zum ergebnisoffenen Arbeiten mit lokalen Akteuren, Hauseigentümern und Stadtverwaltung entwickelt:
In einem moderierten Workshop erfahren so Themen der Stadt- und Verkehrsplanung ergebnisoffen ungeteibetreffenden Bereich sind.
Ein Verlaufsprotokoll macht die Diskussionsschritte auch im Nachhinein nachvollziehbar.
Das Verfahren hat sich sehr bewährt und wird mittlerweile auch für andere Stadtteile übernommen.

aktuelles Projekt

Lindenauer Markt - das Stadtteilzentrum

Bedarfsgerechtes Verkehrskonzept für den Marktplatz und Zuwegungen

Der Lindenauer Markt ist der zentrale Platz im Stadtteil, seit 1863 Reste des Dorfteiches an dieser Stelle zugeschüttet wurden.
Mittwochs und freitags findet hier der stets gut besuchte Wochenmarkt statt.

Der Umbau des Platzes im Jahr 2000, vor allem aber die Verkehrsplanung, genügten und genügen jedoch nicht den tatsächlichen Bedürfnissen und Anteilen der vor allem fußläufigen Nutzung.
Deshalb wurden aus den eingegangenen Ideen für den Stadtverkehr (ab 2012, http://www.leipzig.de/umwelt-und-verkehr/verkehrsplanung/buergerwettbewerb/ ) ab 2014 konkrete Punkte für notwendige Veränderungen unter Moderation des Stadtumbaumanagements erarbeitet.
2015 lag dann ein integriertes Konzept rund um den Lindenauer Markt vor. Dieses soll im Laufe des Jahres vorgestellt, diskutiert und umgesetzt werden.
[aktueller Nachtrag: Informationsveranstaltung am Donnerstag, 3.3.2016 um 18 Uhr im Haus der Stadtmission/Diakonie Leipzig, Demmeringstraße 18.]

Georg-Schwarz-Straße

Stadtteilentwicklung von unten seit 2007

In der Georg-Schwarz-Straße engagiert sic der Lindenauer Stadtteilverein seit 2007. Gemeinsam mit dem kunZstoffe e.V. und dem Bürgerverein Leutzsch sind über die Planungsworkshops 2010 Stadtverwaltung und weitere Akteure dazu gekommen.
Als lokale Akteure haben sich Vereinsmitglieder unter dem Dach des Planungsbüros Stadtlabor dann 2011 auf die Ausschreibung für ein Magistralenmanagement beworben und unter mehreren Bewerbern den Zuschlag erhalten. Bis 2017 sollen die städtebaulichen Entwicklungen im Fördergebiet der Aktiven Stadt- und Ortsteilzentren (SOP) abgeschlossen sein.

Nähere Informationen dazu unter www.georg-schwarz-strasse.de