Liegenschaften aller Lindenauer Ortsteile finden Sie hier

Häuserliste

Gießerstraße 8-10

04177 Leipzig-Lindenau

Geschichte

Meier & Weichelt, Eisen- und Stahlwerke
VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke (LES)
VEB Gießereianlagen
VEB Kombinat Gießereianlagenbau und Gußerzeugnisse (GISAG)
VEB Kombinat Baumaschinen, komplette Anlagen und Erdbewegungsmaschinen Leipzig (Baukema)


14. April 1874
Gründung der Fa. Meier & Weichelt, Eisen- und Stahlwerke, durch Ernst Meier (1834-1907) und Carl Andreas Weichelt (1847-1926) in Lindenau als offene Handelsgesellschaft
In den Anfangsjahren des Unternehmens nach 1874 wurde roher Grauguss nach Kundenmodellen gefertigt. Die Produktpalette konnte stetig erweitert werden. So wurden Werkzeuge und Geräte zur Elektro-Installationen, zur Metall- und Holzbearbeitung sowie für Fabriken und Werkstätten hergestellt. Außerdem wurden Gelenk- und Stahlbolzenketten für Transportanlagen sowie roher Stahlguss für die gesamte weiterverarbeitende Industrie produziert. Die Handelsartikel wurden in Länder Europas, Südamerikas, Asiens und Afrikas exportiert.

1904
Friedrich Ernst Meier, Rentier, wohnt hier in der Gießerstraße 8-10 in der 1. Etage.

Während des Ersten und Zweiten Weltkrieges wurden Gussteile für den Kriegsbedarf hergestellt.

Am 1. Mai 1920
wurde oHG in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt.

Durch den Volksentscheid vom 30.6.1946
wurde die Firma Meier & Weichelt (bestehend aus den Betriebsteilen Großzschocher und Lindenau) enteignet, unter Sequestration gestellt und

1948
zum volkseigenen Betrieb (VEB) erklärt (= Verstaatlichung)

1949
GUS Leipziger Eisen- und Stahlwerke VEB
Werk Lindenau W 33
Gießerstraße 8/10
Leipzig

Am 12.03.1953
wurde die Firma Meier & Weichelt im Handelsregister (HRA 9509) gelöscht und der
VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke (LES)
im Register der Volkseigenen Wirtschaft (HRC 157) eingetragen.
Mit der Produktion des VEB LES wurden folgende Industriezweige versorgt: Bergbau, Förderanlagen-Produktion, Automobilbau, Elektromaschinenbau und die Armaturen- und Schwerindustrie.
Abteilung Lindenau (Werk II Lindenau):
- Herstellung von Grauguss
- Hausgießerei der Leipziger Großbetriebe, besonders der polygraphische Maschinenbau, der Schwermaschinenbau und die Elektroindustrie gehörten zu den ständigen Abnehmern

1961
FDGB-Bundesvorstand, Abt. Organisation, listet in einer Aufgliederung der 36 Arbeitsniederlegungen im III. Quartal 1961 nach Betrieben, Bezirken und Gewerkschaften u. a. auf:
Betrieb: VEB Leipziger Eisen- u. Stahlwerke
Datum: 22.7.61
Bezirk: Leipzig
IG/Gewerkschaft: Metall
[KG Blüthner Leipzig am 16.8.61]

Mit Wirkung vom 31.12.1965
wurden der VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke, der VEB Zentrale Projektierung Gießereien Leipzig und der VEB Bernsdorfer Eisenwerk als juristisch selbständige Betriebe aufgelöst. Rechtsnachfolger war der VEB Gießereianlagen.
Der Betrieb VEB Gießereianlagen (HRC 448) war der Größte innerhalb der Gießerei-Industrie der DDR.

1979
Teil des VEB Kombinat Gießereianlagenbau und Gußerzeugnisse (GISAG)

1987
Teil des VEB Kombinat Baumaschinen, komplette Anlagen und Erdbewegungsmaschinen Leipzig (Baukema)

nach 1990
Liquidierung dieses Betriebsteiles, Abbruch der Gebäude

Quellen/Literatur/Weblinks:
- Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, Bestand 20670: Meier & Weichelt, Eisen- und Stahlwerke, Leipzig
- Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, Bestand 20672: VVB Gießereien Leipzig
- Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, Bestand 20675: VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke, 1944 - 1979, ca. 30 lfm Umfang
- Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, Bestand 20810: VEB Kombinat GISAG (Gießereianlagen und Gußerzeugnisse)
- SAPMO-BA, DY 34/20553; Bundesvorstand des FDGB, Abteilung Organisation
- Leipziger Adreßbuch 1904, 1943, 1949
- Die Eisen- und Stahlwerke Meier & Weichelt Leipzig-Lindenau 1874 - 1924. Zur 50. Wiederkehr ihres Gründungstages. Leipzig-Lindenau 1924.
- 40 Jahre Novemberrevolution und Gründung der KPD 1918 - 1958. Zusammengefaßte Materialien zur Chronik über die Entwicklung des Betriebes und die revolutionären Traditionen des VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke, hrsg. von der Leitung der SED-BPO, Bildungsstätte. Leipzig 1958.
- Leipzig. Eine landeskundliche Bestandsaufnahme im Raum Leipzig. (=Landschaften in Deutschland, Band 78) Hrsg.: Vera Denzer, Andreas Dix, Haik Thomas Porada, Böhlau Verlag Köln Weimar 2015, 464 Seiten.
- Helmut Sander: Meier & Weichelt, Eintrag 26.4.2018 im Katalog Leipziger Industriekultur des Industriekultur Leipzig e.V.

Bildinhalt: Firmenchronik: Die Eisen- und Stahlwerke Meier & Weichelt Leipzig-Lindenau 1874-1924. Zur 50. Wiederkehr ihres Gründungstages. Leipzig 1924
Firmenchronik: Die Eisen- und Stahlwerke Meier & Weichelt Leipzig-Lindenau 1874-1924. Zur 50. Wiederkehr ihres Gründungstages. Leipzig 1924
 

Gegenwart

seit 2011
Neubau der Firma Taschenkaufhaus (Verwaltungsgebäude und Versand)


Zurück zur Übersicht