Liegenschaften der 3 Lindenauer Ortsteile finden Sie hier

Häuserliste

Demmeringstraße 31

04177 Leipzig-Lindenau

Bildinhalt: Schule in der Demmeringstraße um 1900, Fotograf: Hermann Walter. Quelle: SGML, GOS-Nr. z0082771, Inventarnummer: F/669/2010, CC BY-NC-SA 3.0 DE.
Schule in der Demmeringstraße um 1900, Fotograf: Hermann Walter. Quelle: SGML, GOS-Nr. z0082771, Inventarnummer: F/669/2010, CC BY-NC-SA 3.0 DE.

zur Geschichte

1828
landwirtschaftliche Fläche (Weinberg)

1840er Jahre
Bau der neuen Kirchschule am Weinberg

1891
Bürgerschule in der Poststraße

1893, 1895
12. Bürgerschule in der Poststraße

1897, 1900
12. Bürgerschule in der Demmeringstraße 31/33

1914, 1916
XXII. Bürgerschule

1919, 1930
44. Volksschule

1943
44. Volksschule und Kindergarten

1948
44. Grundschule

DDR
44. POS "Otto Engert"

7.1.1991
In der 44. Oberschule in der Demmeringstraße beginnt die Lindenauer Nachbarschaftsschule ihre Tätigkeit. Acht Kinder werden mit neuen pädagogischen Methoden auf den Schulbesuch vorbereitet. Ab August des Jahres wird die Einrichtung in der 144. Oberschule (Gemeindeamtsstr. 8-10) beherbergt sein.

Juni 1991
Das Sächsische Kultusministerium erteilt eine vorläufige Genehmigung zum versuchsweisen Betrieb einer Schule nach dem von der Initiative Nachbarschaftsschule e.V. entwickelten Schulmodell für die Dauer eines Schuljahres.

Am 26. August 1991
erblickt die Nachbarschaftsschule (NaSch) mit 86 Kindern, 5 Lehrerinnen, einem Lehrer, einer Erzieherin und einer Schulleiterin das (offizielle) Licht der Bildungswelt.

August 1992
Der Antrag auf Schulversuch wird für eine Laufzeit von 2 Jahren genehmigt.

Juni 1994
Die NaSch erhält vom Sächsischen Kultusministerium die Genehmigung zur Erweiterung des Schulversuchs vom Primar- zum Sekundarbereich I. Eine Option auf die Sekundarstufe II wird darin offen gehalten. Projekte in Zusammenarbeit mit Einrichtungen des Stadtteils sind "Kinder planen ihren Stadtteil", "Aktion müllfreie Schule" und "Fahrradwerkstatt im Schulgelände".

1995
Der Aufbau des Sekundarbereichs I ist Schwerpunkt der konzeptionellen Arbeit. Zwischen der Drachen-Klasse und der Montessori-Grundschule in Frickenhofen (Schwäbische Alb) bildet sich eine Schulpartnerschaft.

September 1996
Die NaSch feiert mit einem großen Fest ihren 5. Geburtstag.

> mehr zur Geschichte der Nachbarschaftsschule in Leipzig-Lindenau

Quellen/Literatur/Weblinks:
- Leipziger Adressbuch 1900, 1914, 1916, 1919, 1930
- Adreßbuch der Reichsmessestadt Leipzig mit Markkleeberg, Böhlitz-Ehrenberg, Engelsdorf, Mölkau 1943
- Stadtarchiv Leipzig - Chronik 1991
- Sammlung Lindenauer Stadtteilverein e. V.
- www.nasch.de
> Gemeindeamtsstraße 8-10
> Odermannstraße 6
> Dreilindenstraße 18



Bildinhalt: der Eingang zur Nachbarschaftsschule im Mai 2012
der Eingang zur Nachbarschaftsschule im Mai 2012
 

jetzt

Nachbarschaftsschule Leipzig

(gegründet von Initiative Nachbarschaftsschule Leipzig e.V.)

Schulleiterin: Alice Awischus
Sekretariat: Heike Schreiber (Haus II, Erdgeschoss, Zi 01.002-2)
Gemeindeamtsstr. 8-10, 04177 Leipzig-Lindenau
Telefon: (0341) 487 36 50
Fax: (0341) 487 36 521
schule@nasch.de
www.nasch.de


Zurück zur Übersicht